Vom Oberalppass über die Rheinquelle nach Airolo ins Tessin
Wanderung vom 6. - 8. August 2004

Ein Fotobericht von Kurt.Merkert@web.de


Übersicht 1. Tag 2. Tag 3. Tag Home

 
Am nächsten Morgen hat es zu regnen aufgehört, und die Berge leuchten in wunderbarem Licht. Leider haben wir nicht gewusst, das es sich hier um eine Selbstversorgerhütte handelt, es zwar Abendessen gibt, aber kein Frühstück. Somit fällt der Start für mich etwas hungrig aus.
 
Der Weg zieht sich durch das Val Maighels leicht ansteigend und im letzten Stück sehr steil in 2 ½ Stunden zum Bornengo Pass (2.631 m) hinauf. Da das Wetter nicht mehr ganz so schön ist, nehmen wir die nächsten 1 ½ Stunden zur Cadlimo Hütte (2.570 m) nach einer nur kurzen Mittagsrast in Angriff. Der Gegensatz zur gestrigen Hütte könnte nicht größer sein. Die Cadlimo Hütte ist eine große Hütte, und es herrscht ein Betrieb als stünde ein Volksfest an.
 
Nach kurzer Rast, brechen Pascale, Bernhard und ich noch Richtung Piz Curnera (2.796 m) auf. Während Pascale und Bernhard den Gipfel erreichen, halte ich das ganze im Foto fest. Bei mir hat das ausgefallene Frühstück zu Kopfschmerzen geführt. Da sich das Wetter wie gestern wieder zuzieht, vollzieht sich unser Rückweg ziemlich hastig. Doch wieder erreichen wir trockenen Fußes die Hütte, bevor ein Hagelsturm in wenigen Minuten alles mit Eis bedeckt.
 

Ausblick von der
Badushütte frühmorgens

Badus 2.928 m
 

Blick über
das obere Rheintal

Ohne Brücke
über den Rhein

Alpenrose
 

Lai Urlaun
 

Im Val Maighels
 

Im Val Maighels
 

Im Val Maighels
 

Wucherblume
-Alpenmagerite-

Blick auf Galenstock
und Winterstock

Gemswurz
 

Aufstieg zum Bornengopass
 

Aufstieg zum Bornengopass
 

Rückblick über
das Val Maighels

Bayerischer Enzian
Gentiana bavarica

Abstieg vom Bornengopass
 

Moossteinbrech
Saxifraga bryoides

Die letzten Meter
zur Cadlimo Hütte

Scuro See
 

Piz Curnera
2.796 m

Cadlimo Hütte
2.570 m

Weltuntergangsstimmung
 

Übersicht 1. Tag 2. Tag 3. Tag Home