Nepal - Annapurna Trekking mit Komfort -

Kathmandu, Pokhara und ein Lodge-Trekking im Annapurna Gebiet

Eine Wikinger Reise vom 1. bis 14. November 2013

Ein Reisebericht von Kurt.Merkert@web.de


 
Übersicht 1.-3. Tag 4.-5. Tag 6. Tag 7. Tag 8. Tag 9. Tag 10. Tag 11. Tag 12.-14. Tag Druckansicht Home

 
11. Tag:
Heute steht eine lange Tour an. Mani hat mitgeteilt bekommen, dass im ganzen Land Generalstreik herrscht. Das bedeutet, es dürfen auch keine Autos fahren. Wer trotzdem fährt bekommt sein Fahrzeug demoliert. Wir sollten eigentlich nur bis Dhampus laufen und den Rest nach Astam Kot gefahren werden, das galt auch für die Träger und das Gepäck. Nun müssen wir die gesamte Strecke zu Fuß zurücklegen. Da die Träger diese Strecke nicht kennen, werden sie mit uns gemeinsam laufen.
 
Zunächst wandern wir durch einen Rhododendron Wald - Rhododendron wird hier baumhoch - 500 m bergauf, bis nach Pothana. Als wir aus dem Wald heraustreten, sind wir alle begeistert. Pothana bietet die bisher beste Aussicht auf die Himalaja Kette, und das bei diesem Traumwetter.
 
hier zum Foto klicken
Ein letzter Blick zurück, dann
geht es Richtung Pothana
 
hier zum Foto klicken
Kirschblüten im November
vor der Annapurna
 
hier zum Foto klicken
Auch im Rhodo-
dendron Wald
gibt es Stufen
hier zum Foto klicken
Wald aus Rhododendron
Bäumen
 
hier zum Foto klicken
Der Machhapuchare
schaut über dem
Wald heraus
hier zum Foto klicken
Machhapuchare und Annapurna
 
hier zum Foto klicken
Annapurna IV 7.525m
und Annapurna II 7.939 m
hier zum Foto klicken
Aussicht von Pothana aus
 
hier zum Foto klicken
Wanderweg mit Aussicht
 
hier zum Foto klicken
Machhapuchare, Annapurna IV, II und Lamjung Himal
Weiter geht es Richtung Dhampus. Irgendwo vor dem Ort essen wir in einer Lodge zu Mittag. Mani gibt in der Küche an, was ins Essen soll. Er weiß, was uns schmeckt. Danach geht es zügig weiter, zügig deshalb, weil Mani auf jeden Fall bei Tageslicht in Astam Kot ankommen möchte, auch wegen der Träger.
 
Aber die ganze Eile auf diesem Traumpfad wäre nicht Notwendig gewesen. Wir kommen so rechtzeitig in der uns schon bekannten Lodge an, dass wir, bevor wir die Dämmerung und den Sonnenuntergang von der Terrasse aus genießen, sogar noch Zeit für ein Bier haben, und Duschen geht auch noch.
 
Die Programmänderung, hier zum Schluss noch einmal zu übernachten, war richtig. Es ist ein Abschied wie auf einem Tablett serviert. Es stimmt einfach alles.
 
hier zum Foto klicken
Warten auf die Hühnersuppe
 
hier zum Foto klicken
Frau mit Erntekorb
 
hier zum Foto klicken
Dhampus liegt auf einer
Aussichtsterrasse
hier zum Foto klicken
Das Tal führt nach Pokhara
 
hier zum Foto klicken
Heute laufen die
Träger mit uns
hier zum Foto klicken
Baumtomaten -Tamarillo-
 
hier zum Foto klicken
Gebetesfahne vor der
Annapurna
hier zum Foto klicken
Unsere Lodge in Astam Kot
 
hier zum Foto klicken
Der Abend kann kommen
 
hier zum Foto klicken
Annapurna IV und II und
Lamjung Himal am Abend

Übersicht 1.-3. Tag 4.-5. Tag 6. Tag 7. Tag 8. Tag 9. Tag 10. Tag 11. Tag 12.-14. Tag Druckansicht Home