Namibia - Land der Farben und der Tiere

Eine ASI-Rundreise im Kleinbus mit Wanderungen vom 14. bis 30. August 2017

Ein Reisebericht von Kurt.Merkert@web.de


Übersicht 1.-2. Tag 3.-4. Tag 5.-6. Tag 7.-8. Tag 9.-11. Tag 12-13. Tag 14-16. Tag Druckansicht Home

 
12. Tag Freitag 25. August:
hier zum Foto klicken
Einzige Toilette weit und breit
Heute fahren wir 369 km nach Twyfelfontein ins Damaraland, davon die ersten 115 km auf Asphalt. Nach zwei Stunden Fahrt kommen wir an der Spitzkoppe dem Matterhorn Namibias an. Von weitem gleicht sie diesem wirklich, leider stoppt Harold nicht für ein Foto, er war noch nie außerhalb Namibias und weiß nicht wie das echte Matterhorn aussieht. Je näher wir kommen ändert sich das Erscheinungsbild des Berges. Laut Programm sollen wir an seinem Fuß eine zweistündige "Wanderung" machen, letztendlich wird es ein einstündiger Spaziergang bei dem wir aber sehr viele Fotos in der beeindruckenden Felslandschaft machen können.
 
hier zum Foto klicken
Spitzkoppe
hier zum Foto klicken
Landschaft bei der Spitzkoppe
hier zum Foto klicken
Landschaft bei der Spitzkoppe
hier zum Foto klicken
Wanderung an der Spitzkoppe
hier zum Foto klicken
Spitzkoppe 1.728 m
hier zum Foto klicken
Landschaft bei der Spitzkoppe
 
hier zum Foto klicken
Landschaft bei der Spitzkoppe
 
hier zum Foto klicken
Steinbrücke bei der Spitzkoppe
 
hier zum Foto klicken
Landschaft bei der Spitzkoppe
 
hier zum Foto klicken
Das Verkehrszeichen gibt es
in Deutschland nicht
Nach einer kurzen Mittagsrast an der Spitzkoppe haben wir für den Rest des Tages den schlimmsten Straßenzustand der ganzen Reise zu erleben. Nach weiteren vier Stunden Holperfahrt kommen wir um 18:30 Uhr im Dunkeln in der Twyfelfontein Country Lodge an. Harold ist heilfroh, dass nichts mit dem Bus passiert ist. Jetzt heißt es nur noch schnell duschen, und dann direkt zum Abendessen.
 

 
13. Tag Samstag 26. August:
Da wir im Dunkeln gestern Abend nichts mehr sehen konnten, können wir erst heute Morgen feststellen, wie schön diese Lodge liegt. Schon beim Frühstück kann man bei angenehmen Temperaturen die Aussicht genießen.
 
hier zum Foto klicken
Frühmorgens in der
Twyfelfontain Country Lodge
hier zum Foto klicken
Frühmorgens in der
Twyfelfontain Country Lodge
hier zum Foto klicken
Gästehaus in der
Twyfelfontain Country Lodge
hier zum Foto klicken
In der Twyfelfontain
Country Lodge
hier zum Foto klicken
Bei den San Buschmann-
zeichnungen in Twyfelfontain
hier zum Foto klicken
Bei den San Buschmann-
zeichnungen in Twyfelfontain
hier zum Foto klicken
San Buschmannzeichnungen
in Twyfelfontain
hier zum Foto klicken
Living Museum of
the Damara
hier zum Foto klicken
Living Museum of
the Damara
hier zum Foto klicken
Living Museum of
the Damara
Um 8 Uhr fahren wir eine kurze Strecke zur "zweifelhaften Quelle", das heißt nämlich Twyfelfontein, zweifelhaft deshalb weil der dortige Farmer ständig zweifelte, ob seine Quelle auch genug Wasser liefere. Hier befinden sich Jahrtausend alte Felszeichnungen der San Buschmänner. Wir laufen mit Führung in gut einer Stunde durch das Gelände.
 
Nur 10 Kilometer weiter befindet sich das "Living Museum of the Damara". Hier weisen uns die Damara in einem lebenden Freilichtmuseum in ihre Kultur und ursprüngliche Lebensweise ein. Wir bekommen eine sehr temperamentvolle und kecke Führerin zur Seite gestellt, die sogar deutsch kann. Sie ist in Khorixas zur Schule gegangen, wie alle Damara heute. Der Museumsbesuch ist sehr beeindruckend, vor allem für die Männer, wie die Frauen unserer Gruppe meinen. Die Damara leben im Alltag in einem zwei Kilometer entfernten Dorf. Ich hätte gerne gesehen wie sie dort leben, aber das steht nicht auf unserem Programm.
 
hier zum Foto klicken
Streitigkeiten werden
per Spiel gelöst
hier zum Foto klicken
Living Museum of the Damara
 
hier zum Foto klicken
Living Museum of
the Damara
hier zum Foto klicken
Living Museum of
the Damara
hier zum Foto klicken
In der Twyfelfontain
Country Lodge
So sind wir bereits um 12 Uhr zurück in der Lodge und haben den Rest des Tages bis zum Abendessen zur freien Verfügung. Nach ausgiebiger Erkundung des Geländes, lässt sich der Nachmittag am oder im Pool oder auf der Aussichtsterrasse der Bar bei einem oder zwei oder.... Malawi Shandy genießen. Das ist Urlaub pur.
 
hier zum Foto klicken
So lässt sich die
Hitze ertragen
hier zum Foto klicken
Rotschulter-Glanzstar
-Lamprotornis nitens-
hier zum Foto klicken
Guineataube
-Columba guinea-
hier zum Foto klicken
In der Twyfelfontain
Country Lodge
hier zum Foto klicken
Ein Teil des abendlichen
Grillfleisches

 
Übersicht 1.-2. Tag 3.-4. Tag 5.-6. Tag 7.-8. Tag 9.-11. Tag 12-13. Tag 14-16. Tag Druckansicht Home