Frankreich - Verschwundene Dörfer im im Nationalpark Mercantour -
Wanderungen in den Seealpen und an der Côte d'Azur bei Nizza

Eine Wikinger Reise vom 7. bis 16. Juli 2012

Ein Reisebericht von Kurt.Merkert@web.de

Übersicht 1. Tag 2. Tag 3. Tag 4. Tag 5. Tag 6. Tag 7. Tag 8. Tag 9. Tag 10. Tag Druckansicht Home

 
8. Tag:

Gleich zu Beginn eine Gams  
am letzten Wandertag der Reise   
Dies wird unser letzter Wandertag. Zuerst müssen wir das Gepäck beim Auto abliefern, dann kann es losgehen. Von 2.050 m geht es ständig ansteigend auf 2.602 m hoch. Wir haben eine schöne Aussicht über das Tal des Var, und kurz vor dem Pass treffen wir auf Wanderer. Abgesehen von zwei Mountainbikern am zweiten Tag ist es das erste Mal während der ganzen Wanderung, dass wir jemand treffen.
 
Mit dem Pass du Lausson auf 2.602 m Höhe haben wir den höchsten Punkt der ganzen Reise erreicht. Hier weht der Wind in Sturmstärke, und nach der Wärme der vergangenen Tage ist es hier so kalt, dass wir gleich zum Lac d' Allos absteigen. Schon ein paar Höhenmeter tiefer wird es wieder wärmer. Kurz vor dem See genießen wir während der Mittagspause das letzte Mal die wunderschöne Landschaft und die himmlische Ruhe. Beim Weitergehen treffen wir auf immer mehr Leute, wir merken, dass der See nicht sehr weit von einem Parkplatz entfernt sein kann. Letzteren erreichen wir auch nach kurzer Zeit. Dort angekommen wartet schon ein Kleinbus auf uns. Er bringt uns nach Colmars im Tal des Verdon.
 
Hier treffen wir auf Philipp, jetzt heißt es Gepäck sortieren und umpacken, dann schleppen wir unser Gepäck zur öffentlichen Bushaltestelle. Wir beeilen uns, weil der Bus schon wartet. Er wäre aber nicht ohne uns abgefahren. Er hat nämlich den gleichen Fahrer, der uns im Kleinbus hierher gebracht hat, dieser hat jetzt nur den Bus gewechselt und fährt uns, wir sind die einzigen Fahrgäste, nach Thorame-Haute zum "Hauptbahnhof". Nachdem wir geklärt haben, von welchem der zwei Gleise der Zug abfährt, heißt es warten und darauf achten, dass wir in den richtigen der zwei am Tag fahrenden Züge steigen. Auch das klappt, und so sind wir gegen 17 Uhr wieder in Nizza.
 
Perfekt organisiert warten hier schon wieder zwei Kleinbusse, die uns nach Vence, der Ort liegt oberhalb von Nizza, zum Hotel bringen. Nachdem wir uns stadtfein gemacht haben, laufen wir in die Altstadt zum Abendessen. Wir sitzen im Freien auf einem kleinen Platz, das Essen ist ausgezeichnet und genießen den lauen Mittelmeerabend. Zum Abschluss durchstreifen wir noch die Altstadt. Es ist richtig was los, heute ist nämlich Nationalfeiertag in Frankreich.

 

Alpen Apollofalter
-Parnassius phoebus-

Das Tal des Var
 

Beradie -Beradia subacaulis-
 

Es bläst in Orkanstärke
 

Jeder will schnell tiefer
 

Lac d'Allos 2.230 m
 

Silberwurz
-Dryas octopetala-

Die Gams ist nicht weit
entfernt

Lac d'Allos 2.230 m
 

Jupiter Lichtnelke
-Lychnis flos-jovis-

Gepäck umpacken in Colmars

Bahnhof in Thorame Haut

Abendessen in Vence

Abends in Vence

Heute ist Nationalfeiertag in
Frankreich, jetzt geht's los

 
Übersicht 1. Tag 2. Tag 3. Tag 4. Tag 5. Tag 6. Tag 7. Tag 8. Tag 9. Tag 10. Tag Druckansicht Home