Hüttenwanderung über den Lasörling-Höhenweg in Osttirol / Österreich
 
vom 20. - 24. August 2011

Ein Fotobericht von Kurt.Merkert@web.de

Übersicht 1./2. Tag 3. Tag 4./5. Tag Tourinfo Home

 
4. Tag Der nächste Morgen bietet uns wieder blauen Himmel. Der eigentliche Lasörling Höhenweg führt über das Prägrater Törl 2.850 m in 6 Stunden zur Neuen Reichenberger Hütte, das traue ich mir aber noch nicht wieder zu. Es gibt aber auch noch eine Variante des Lasörling Höhenwegs. Sie führt über das Berger Törl 2.800 m zum Berger See mit der gleichnamigen Hütte und von dort über den Muhs-Panoramaweg in 5 Stunden zur Lasnitzen-Hütte. Wir entscheiden uns für diese Variante und werden es nicht bereuen, sie bietet die schönere Aussicht.
 
Zunächst immer den Lasörlinggipfel im Blick geht es ständig leicht ansteigend, im letzten Stück sehr steil zum Berger Törl hinauf. Von dort hat man einen großartigen Blick auf die gesamte Venedigergruppe, und der Lasörling Hauptgipfel liegt direkt vor uns. Von hier aus besteigen wir noch die Säule 2.850 m und haben hier noch einmal einen phantastischen Rückblick zum Großglockner.
 
Tief unter uns liegt der Berger See auf 2.180 m Höhe mit der Bergersee Hütte, zu der wir jetzt absteigen. Nach einer Rast steigen wir auf dem Muhs-Panoramaweg zur Zopatnitzenalpe auf und erreichen schließlich die Lasnitzen Hütte auf 1.900 m. Hier übernachten heute nur fünf Gäste.

Aufstieg zum
Lasörling 3.098 m

Lasörling links und
halbrechts das Berger Törl

Berger See mit Venediger-
gruppe vom Berger Törl aus

Westliche Venedigergruppe
 

Berger See und -Hütte vom
Berger Törl aus gesehen

Komplette Venedigergruppe
 

Blick zum Großglockner
 

Bayerischer Enzian
-Gentiana bavarica-

Berger Törl
und Lasörlinggipfel

Weg vom Berger Törl
zur Lasnitzen-Hütte

Letzter Rest des Lasörling Kees (Gletschers)

Berger See 2.182 m und Bergersee-Hütte

Am Berger See
 

Auf dem Muhs
Panoramaweg

Auf dem Muhs Panoramaweg
 

Blick auf Prägraten
im Virgental

Rötspitze 3.496 m
 

Lasnitzen Alm 1.900 m
 

Großvenediger 3.666 m von
der Lasnitzen Alm aus gesehen
5. Tag Wir haben am nächsten Morgen wieder strahlenden Sonnenschein. Leider sehen meine Füße nicht mehr so gut aus wie am Beginn der Tour, aber die zwei Stunden Abstieg nach Prägraten werden sie noch aushalten.
 
In Prägraten angekommen, fahren wir mit dem Postbus nach Ganz bei Matrei zurück, um von dort zu unserem Auto nach Guggenberg aufzusteigen. Für uns ist eine Tour zu Ende gegangen, die ich bei besserer Gesundheit gerne noch einmal gehen würde, dann aber auch mit Besteigung der am Wege liegenden Gipfel.
 

Blick ins Dorfer Tal
 

Simonyspitzen beim Abstieg
nach Prägraten

Ende einer Hüttentour
 

Übersicht 1./2. Tag 3. Tag 4./5. Tag Tourinfo Home