Im Gebiet der Greina / Kantone Graubünden/Tessin Schweiz

Wanderung vom 10. - 13. Juli 2008

Ein Fotobericht von Kurt.Merkert@web.de


Übersicht 1. Tag 2. Tag 3. Tag 4. Tag Home

 
Es hat die ganze Nacht durchgeregnet. Nach soviel Regen reicht es heute Morgen nur noch zu einem ständigen Nieseln. Die ersten zwei Stunden wandern wir fast eben an den Hängen des Val Lavaz entlang. Wir können erahnen, wie fantastisch die Sicht bei schönem Wetter sein muss, dazu die blühenden Almwiesen, einfach großartig.
 
Zum Schluss geht es sehr steil rund 1.000 Höhenmeter tiefer. Wir müssen sehr aufpassen, der Pfad ist durch den Regen der vergangen zwei Tage sehr glitschig. Wieder im Val Sumvitg angekommen, stellen wir fest, dass aus dem Sumvitgbach des ersten Tages ein reißender Fluss geworden ist.
 
Am Auto angekommen, bin ich mir sicher, diese Tour mache ich noch einmal, dann hoffentlich bei besserem Wetter. Die Greina ist eine faszinierende Landschaft, die nicht überlaufen ist, deren Blumenreichtum fasziniert, und die dazu noch unberührt von Wirtschaftswegen ist. Die Streckenführung war bestens ausgesucht, die Reise sehr gut organisiert; wir werden wieder kommen!
 

Am nächsten Morgen,
es regnet nur leicht

Und hier bei Sonnenschein,
es wäre ein Traum

Weiße Waldhyazinthe
Plantanthera bifolia

Alpenklee
Trifolium alpinum

Abstieg in den Nebel
 

Knabenkraut
 

Purpur Enzian
Gentiana purpurea
 

Türkenbund
Lilium martagon

Bei der Aussicht
kann man sich auf
den Weg konzentrieren

Wir sind wieder im Tal
 
 

Was ist aus dem Bach
vom ersten Tag geworden!

Beginn und Ende
mit einem Picknick

Übersicht 1. Tag 2. Tag 3. Tag 4. Tag Home