Frankreich - Verschwundene Dörfer der Haute Provence -

Wanderungen im Département Hautes-Alpes
sowie ein Aufenthalt in Aix-en-Provence und Marseille

Eine Wikinger Reise vom 25. Mai bis 3. Juni 2013

Ein Reisebericht von Kurt.Merkert@web.de
 

Übersicht 1. Tag 2. Tag 3. Tag 4. Tag 5. Tag 6. Tag 7. Tag 8. Tag 9./10. Tag Druckansicht Home

 
6. Tag:
Nach dem sehr guten Frühstück -hier muss einmal erwähnt werden, welche Mühe Dirk sich macht, um uns mit besten einheimischen Produkten zu versorgen- brechen wir zur nächsten Etappe auf. Es wird die längste Tour werden. Gott sei Dank ist auch das Wetter darauf eingestellt.
 
Gleich zu Anfang geht es sehr steil hoch bis zum ersten kleinen Pass Matacharre. Auf dem Weiterweg zum Col de Conode mit schönen Ausblicken über das Tal von La Roche-des Arnauds wird der Weg immer mehr zu einem schmalen Pfad, der sich aber sehr gut gehen lässt. Nach dem Pass laufen wir auf der Nordseite über einige Schneereste immer unterhalb der Montagne de Barges abwärts, bis wir ein weites Almgelände erreichen. Hier machen wir Rast.
 
Anschließend geht es immer weiter nach unten, zuerst durch den urwaldähnlichen Bois de Donnes und dann über blumenträchtige Wiesen zu einem Bach, dem wir bis zum heutigen Ziel aufwärts folgen werden. Der Weg wechselt des Öfteren ohne Brücken von der einen auf die andere Talseite, so dass wir einige eiskalte Kneippsche Fußbäder hinter uns bringen.
 
Schließlich erreichen wir den Talkessel von Chaudun. Wie schon gewohnt, gibt es außer unserem Haus nur Ruinen. Auf Schautafeln wird mit alten Fotos anschaulich dargestellt, wie schwer hier das bäuerliche Leben einst gewesen sein muss.
 
Das Haus ist urgemütlich und gefällt mir bisher am besten von allen. Es wird wieder ein sehr schöner Abend, dem eine absolut ruhige Nacht folgt.
 

Corniche de Ceuse und das
Tal von La Roche-des Arnauds

Kartenstudium
 

Auf dem Weg zum
Col de Conode

In der Bildmitte die
Montagne d'Aujour 1.834 m

Abstieg vom
Col de Conode

Aussicht beim Abstieg vom
Col de Conode

Alm unterhalb der
Montagne de Barges

Wolfsmilch -Euphorbia-
 

Im Bois de Donnes
 

Es ist alles voller Enzian
 

Eine Bachquerung
 

Schuhe wieder anziehen, das wird es heute noch mehrmals geben

Stengelloser Enzian
-Gentiana clusii-

Der Weg führt immer nah am Wasser entlang....

..... und manchmal Mitten durch
 

Kuchen und Bier

Die Hütte von Chaudun

Ein schöner
Aufenthaltsraum

 

Übersicht 1. Tag 2. Tag 3. Tag 4. Tag 5. Tag 6. Tag 7. Tag 8. Tag 9./10. Tag Druckansicht Home